Zum Inhalt springen

Ethik, Religion und Nachhaltigkeit

Als Schule in kirchlicher Trägerschaft haben bei uns Werte wie Verantwortung und Mitgefühl einen besonderen Stellenwert. Übertragen auf die MINT-Fächer bedeutet das für uns, dass wir den technischen Fortschritt aus möglichst vielen Perspektiven im Unterricht behandeln. Dazu gehören zum Beispiel die Nachhaltigkeit der technischen Entwicklung und ihre Auswirkungen auf die Umwelt, aber auch die Verantwortung der Wissenschaft für ihre Forschungsergebnisse im Rahmen gesellschaftlicher Prozesse.

Fachunterricht und Tagesveranstaltungen

Viele Aktionen im Fachunterricht tragen dazu bei eine verständige Sicht auf Wissenschaft und gesellschaftliche Prozesse zu entwickeln. Von einzelnen Unterrichtsbeispielen aktueller oder historisch umstrittener Themenbereiche mit großem wissenschaftlichem und gesellschaftlichem Streitpotential (Atomkraft, Künstliche Intelligenz, Pränataldiagnostik, etc.) bis hin zu Tagesveranstaltungen für einzelne Klassen oder die ganzen Schule - immer steht für uns die Bildung und Erziehung zum mündigen Bürger im Mittelpunkt. Dabei bilden die Themen Brücken zwischen den klassischen MINT-Fächern und weiteren Fächern, wie Religion, Erdkunde, Sprachen oder Sport.

 

Beispiele für Tagesveranstaltungen:

  • Reduce. Eine Multivisionsveranstaltung zur Nachhaltigkeit
  • Die Plastikpiraten - Das Meer beginnt hier. Eine Aktion des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
  • Handysammelaktionen für den Recycling-Prozess
  • Müllsammlungen mit dem Canadier auf der Lippe
  • Gefahren und Chancen von Social Networking

Projektkurs NW/Ethik/Religion

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Verantwortungsvolle Qualifikationen

Über den regulären Unterricht hinaus bieten wir unseren Schülerinnen und Schüler Qualifikationen an, die naturwissenschaftlichen Inhalten beinhalten und besonders die Verantwortung für sich, andere oder die Umwelt betonen: