Zum Inhalt springen

Der Projektkurs Sport beinhaltet im Sommer ein Kajak-Wildwassertraining in der Lippstädter Kanurennstrecke "Burgmühle" und im Winter ein Kajak Kenter- und Rolltraining im Cabrioli. Kombiniert wird das eigene praktische Training mit einem Perspektivwechsel hin zur Trainerrolle. Wie ist sportliches Training aufgebaut und welche Funktionen haben einzelne Bestandteile einer Übungsstunde? Was muss ich für ein sicheres Sportangebot beachten? Nach Möglichkeit erproben die Schüler*innen ihre Trainerrolle im Unterricht oder auch in der Kanuausbildung des Lippstädter "Schulkanu-Projektes" von Grundschülern.

Die praktische Ausbildung ist immer eng verzahnt mit Theorieinhalten, die entweder im klassischen Unterrichtstil oder praxisbegleitend vermittelt werden. Besonders wichtig ist ein grundlegendes Verständnis für Strömungssituationen und mechanische Prinzipien. Spätestens beim Unterricht zu Rettungs- und Bergemaßnahmen oder bei der Berücksichtigung eines ökologisch vertretbaren Wassersports zeigt sich das naturwissenschaftliche Verständnis. Im Rahmen des Projektkurses kann der Europäische Paddel-Pass, das Sportabzeichen des Deutschen Kanu-Verbandes und die Sporthelferausbildung des Landessportbundes NRW erworben werden.

Über den Unterricht hinaus können die Teilnehmer*innen des Kurses auch die Schule bei den Kanu-Schulsportwettkämpfen vertreten. Die notwendigen Materialien und Boote werden für die Kursteilnahme von der Schule und unserem Kooperationspartner WSC Lippstadt kostenlos zur Verfügung gestellt. Voraussetzung für die Anwahl des Kurses ist das Jugendschwimmabzeichen in Bronze.

Ansprechpartner: Herr Klose und Herr Dr. Menze

Mehr zu den anderen Projektkursen

Abbildungen: Seilrettungsübung im bewegten Wasser, Unterricht auf dem Wasser und eigene Grenzen erfahren im Wildwasser.